„Vor jedem steht ein Bild des, was er werden soll; solang er das nicht ist, ist nicht sein Friede voll“
(Angelus Silesius)

Gottes Wort? Das kann etwas bewegen! Lukas 8,4-15

Predigt zu Lukas 8, 4-15 (Gleichnis vom Sämann)
Gottes Wort? Das kann etwas bewegen!

Jesus erzählt das Gleichnis vom Sämann. Was verhindert eigentlich Wachstum und was fördert es?
Drei Kerngedanken:
1. Jesus, der Sämann ist freigiebig und zuversichtlich.
Das zeichnet ihn generell aus, wenn wir sein Leben betrachten. Jesus vertraut: Das Wort Gottes kleckert nicht, es klotzt, es geht um viel Frucht.
2. Das Wort, umkämpft in der Welt.
Beim Hören kann einiges schiefgehen. Es entsteht kein Gottvertrauen, keine Tiefenwirkung oder es gibt starke Ablenkung. Wie passen diese realistischen Beobachtungen zur Zuversicht von Jesus?
3. Unser Fokus: Wachstum!
Die Kraft ist trotzdem da! Auch Herausforderungen oder "Leseprobleme" ändern nichts daran. Praktische Tipps, wie man dem Wort Gottes echte Chancen im Alltag einräumen kann.