„Vor jedem steht ein Bild des, was er werden soll; solang er das nicht ist, ist nicht sein Friede voll“
(Angelus Silesius)

Garantiert talentiert!

In diesem Referat geht es darum, einen Blick auf unsere Möglichkeiten als von Gott begabte Frauen zu werfen:
Was können wir? Wozu sind wir fähig? Was ist unser Platz im Leben?
Es geht darum, die ganz persönliche Anwort auf diese Fragen zu geben. Die orientiert sich an den eigenen Fähigkeiten, der Gesundheit, den zeitlichen Möglichkeiten, den Finanzen. Ich möchte besonders die ermutigen, die nicht volle 100 % geben können, sondern eingeschränkt sind.
Berufung hat aber nicht nur mit Aufgaben in Ehrenamt und Beruf zu tun, hier geht es auch um Beziehungen. Denn Menschen sind Teil unserer Berufung.
Zuletzt geht um zweite und dritte Chancen: Was ist, wenn mir eine Lebenskrise keine alten Wege mehr ermöglicht? Wie kann ich dann eine neue Berufung finden?